Anmelden

Besucher

265717
Heute
Gestern
Diese woche
.
Diesen Monat
Letzten Monat
Gesamt
70
82
2428
262915
5532
5918
265717

Ihre IP: 54.158.238.108
Server Time: 2017-10-22 13:46:44

Login



Derby Niederlage gegen Zündorf

0:1 tragische  Derby-Niederlage gegen Zündorf

 

Das Spiel begann sehr ausgeglichen. Beide Mannschaften waren hoch motiviert und wolltne heute an diesen sehr schönen sonnigen Tag nicht zumindest verlieren. Die erste Szene gehörte Ataspor.  Nach einer Ecke von Yakup köpfte Adem den Ball über das Tor, es war die 11. Minute. In der 15. Minute hatte Zündorf eine Großchance.  Von links kommend schossen sie knapp am Tor vorbei.  Tor-Szenen waren in der ersten Hälfte Mangelware, aber die klarste Chance hatte Kubilay in der 42. Minute. Yakup setzte sich rechts gegen zwei Zündorfer durch und spielte nach links auf Kubilay. Leider traf Kubilay den Ball nicht richtig und schob die Kugel am Zündorfer Tor vorbei.  Die Zündorfer spielten sehr aggressiv und fielen mit Fouls auf. Der Schiri griff durch und stellte am Ende 3 Zündorfer und einen Spor vom Platz.  Die zweite Hälfte gehörte  vollständig Ataspor, aber die erste Chance hatte Zündorf. Ein Zündorfer Spieler konnte den Ball aus 2 m vor dem Tor nicht einschieben, nachdem er einen Superpass von links parallel zum Tor bekam. Die Spors versuchten alles und wurde mit vielen Fouls gestoppt. Die Quittungen bekamen sie mit gelben und roten Karten. In der 75. Minute hatte Kubilay erneut die Möglichkeit, das wichtige Tor zu erzielen. Er bekam eine Vorlage von Harun und schoss erneut daneben. Folgend in der 80. Minute hatte Yakup nach einer Steilvorlage von Enes die Möglichkeit. Doch es sollte nicht sein, Yakup schoss mit links ebenfalls drüber. Es kam wie es kommen musste. Nach einem Fehlpass schießt Zündorf den Ball weit nach vorne. Ein Zündorfer steht alleine vor Paddy, Paddy kam zunächst klären, aber hindert den Zündorfer beim Nachschuss und es gibt Elfmeter für Zündorf.  Naja, der Elfer  wird verwandelt und die Zündorfer gewinnen „utraglücklich“ das Spiel, ohne Worte.

Trainer Mladen Drmonjic: „Meine Mannschaft hat sich heute sehr diszipliniert präsentiert und sich gut benommen. Ein Sieg wäre für uns hochverdient, aber das ist Fußball, Du musst die Kugel hinter die Torlinie bringen, sonst kannst Du nicht gewinnen. Das wir am Ende verloren haben, ist umso tragischer.“

Aufstellung:

Patrick Bruder, Adem Mutlu, Engon Özbas (Artem Struzh) , Resul Serin, Tarek Ben Fraj (Ayhan Aktas),  Özgür Cetinkaya, Serkan Katricioglu, Enes Celik, Harun Cabuk, Yakup Canli, KubilayTürkoglu

Unsere Spielwetter

WetterOnline
Das Wetter für
Köln